Beatrice Egli gewinnt DSDS 2013

Beatrice Egli aus Pfäffikon SZ ist Siegerin von «Deutschland sucht den Superstar» der Ausgabe 2013. Die 24jährige Sängerin erhielt mehr als 70 Prozent der Stimmen aus dem Publikum.

Video «Schweizerin ist Deutschlands neuer Superstar» abspielen

Schweizerin ist Deutschlands neuer Superstar

0:34 min, aus Tagesschau am Mittag vom 12.5.2013

Die Schweizerin Beatrice Egli hat die Jubiläumsstaffel der RTL-Show «Deutschland sucht den Superstar» gewonnen. Die 24jährige, die fast nur deutsche Schlager sang, setzte sich gegen die 21 Jahre alte Sächsin Lisa Wohlgemuth durch.

Der Metzgerstochter aus Pfäffikon SZ hat es die volkstümliche Musik angetan: Seit Jahren tritt sie in der Schweiz als Schlagersängerin auf. Ursprünglich gelernte Coiffeuse, durfte Egli bereits mit 18 Jahren an der Seite von Lys Assia auftreten, am Grand Prix der Volksmusik. 

Bereits vor der «DSDS»-Finalsendung wurde Egli als Favoritin gehandelt. Mit der Schwyzerin gewinnt zum zweiten Mal in Folge ein Nachwuchstalent aus der Schweiz die deutsche Castingshow: 2012 holte Luca Hänni den Sieg ins Berner Oberland.

Für Egli aus Pfäffikon SZ entschieden sich über 70 Prozent der Zuschauer, die ihre Stimme abgegeben hatten. Auch von der Jury wurde sie favorisiert. RTL hatte bereits zum zehnten Mal einen Superstar gesucht.