Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Berufungsverfahren gegen Oscar Pistorius eröffnet

Die Staatsanwaltschaft will den ehemaligen südafrikanischen Sprint-Star wegen Totschlags zu mindestens 15 Jahren Haft verurteilen. Die Anwälte von Pistorius hingegen wollen an der jetzigen Strafe von fünf Jahren festhalten.

Staatsanwalt Gerrie Nel vor der Verhandlung am Berufungsgericht in Bloemfontein.
Legende: Der Staatsanwalt Gerrie Nel am Berufungsgericht. Pistorius nimmt an der Verhandlung nicht teil. Keystone

Das Berufungsverfahren gegen den früheren südafrikanischen Sprint-Star Oscar Pistorius hat vor einem Gericht in Bloemfontein begonnen. Staatsanwalt Gerrie Nel will den 28-Jährigen wegen Totschlags zu mindestens 15 Jahren Haft verurteilt sehen.

Nel begründete seine Forderung mit der Behauptung, Pistorius habe mit voller Tötungsabsicht auf die geschlossene Badezimmertür geschossen und sei sich seiner Handlung jederzeit bewusst gewesen.

Pistorius hatte dagegen stets versichert, er habe hinter der Tür einen Einbrecher vermutet. Die Anwälte des Ex-Sportlers wollen an der in erster Instanz verhängten Haftstrafe von fünf Jahren festhalten, für die er wegen fahrlässiger Tötung seiner damaligen Freundin Reeva Steenkamp verurteilt wurde.

Pistorius nimmt an der Verhandlung nicht teil. Nach einem Jahr Haft für die tödlichen Schüsse auf Steenkamp am Valentinstag 2013 verbüsst er den Rest seiner Strafe seit Oktober im Hausarrest.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.