Zum Inhalt springen

Header

Video
Spitalkosten nach Katzenbiss: Tierhalter verweigert die Haftung
Aus Kassensturz vom 11.01.2022.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 52 Sekunden.
Inhalt

Bissiger Kater Spitalkosten nach Katzenbiss: Tierhalter verweigert die Haftung

Für Haftpflicht-Versicherungen sind Katzen kein «normales» Haustier. Die Haftung ist nicht immer klar geregelt.

Esther A. ist eigentlich eine grosse Katzenfreundin, sie selbst besitzt fünf. Doch seit einem Vorfall mit Nachbars Kater ist sie bei fremden Katzen sehr vorsichtig.

Der Kater hatte sich schon mehrmals durch die Katzentür ins Haus geschlichen – und sich auch schon mal am fremden Futter bedient. Eines Morgens, als der Kater wieder einmal ungefragt auf Besuch war, wollte Esther A. ihn wie immer ins Freie scheuchen. Da biss das Tier sie unvermittelt in den Arm. Trotz Erstversorgung musste sie die Wunde im Spital versorgen und nähen lassen.

Genähte Wunde am Arm
Legende: Das war ein ordentlicher Biss. Die Wunde musste im Spital genäht werden. ZVG

Bissopfer bleibt auf Kosten sitzen

Die Kosten dieser medizinischen Versorgung übernahm ihre Unfallversicherung. Es bleiben aber 400 Franken Selbstbehalt. Für sie war klar: Diese Kosten müssen die Halter des Katers übernehmen. Mehrmals geht sie auf die Nachbarn zu. Diese weisen jedoch jegliche Schuld von sich – und wollen sich auch nicht an den Kosten beteiligen.

«Kassensturz» ist an Ihrer Meinung interessiert

Box aufklappen Box zuklappen

Tierhalter haften für Schäden – ausser bei Katzen

Generell haften Tierhalter für Schäden, welche ihre Tiere verursachen, sagt Gieri Bolliger, Geschäftsführer bei der Stiftung «Tier im Recht». Doch bei Katzen sei die Rechtslage etwas anders: «Bei Katzen ist es komplizierter. Dort sagt man, dass man Katzen nicht die ganze Zeit kontrollieren und beaufsichtigen kann.»

Video
Gieri Bolliger, Stiftung Tier im Recht: «Laut Gesetz kann man Katzen nicht rund um die Uhr beaufsichtigen.»
Aus Kassensturz vom 14.12.2021.
abspielen. Laufzeit 16 Sekunden.

Im Normalfall könnten Katzenhalter deshalb für solche Schäden nicht haftbar gemacht werden. Sie könnten sich aber freiwillig an den Kosten beteiligen. «Allenfalls haben die Besitzer auch eine Haftpflichtversicherung, die über einen Zusatz bis zu einem Bestimmten Betrag für solche Kosten aufkommt. Selbst wenn keine Haftung besteht.»

Video
Gieri Bolliger, Stiftung Tier im Recht: «Allenfalls haben die Katzenbesitzer eine Haftpflichtversicherung, die dafür aufkommt.»
Aus Kassensturz vom 14.12.2021.
abspielen. Laufzeit 15 Sekunden.

Unterschiedliche Kulanz bei Versicherungen

«Kassensturz» hat bei fünf grossen Schweizer Privatversicherungen nachgefragt: Gedeckt sind solche Schäden bis zu einem bestimmten Betrag bei den Versicherungsgesellschaften Axa, Mobiliar und Allianz. Helvetia und CSS hingegen bezahlen in solchen Fällen nichts.

Katze schaut in Kamera
Legende: Der kleine Übeltäter sieht eigentlich ganz harmlos aus. ZVG

 Esther A. spürt immer noch Nachwehen vom Biss. Obwohl sie von den Nachbarn bis heute keinen Rappern erhalten hat – mit dem bissigen Kater hat sie sich mittlerweile versöhnt. Trotzdem hat sie vorgesorgt und die Katzentüre ausgewechselt. Mit einem Modell, dass nur ihren eigenen Katzen Einlass gewährt.

Video
Studiogespräch mit Gabriela Baumgartner, Rechtsexpertin «Kassensturz/Espresso»
Aus Kassensturz vom 11.01.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 44 Sekunden.

Kassensturz, 11.01.22, 21:05 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von SRF News (SRF)
    Liebe Community, vielen Dank für die Kommentare, wir schliessen die Debatte an dieser Stelle. Liebe Grüsse, SRF News
  • Kommentar von Renate Madöry  (Remad)
    Wenn endlich auch mal eine Katzensteuer eingeführt würde, gäbe es sicher weniger dieser "Pseudo-Haustiere"! Übrigens meine Haftpflichtversicherung zahlt auch bei vom Haustier verursachten Schäden, natürlich mit Selbstbehalt.
    1. Antwort von Bettina Kocher  (Betaia)
      Eine Katzensteuer lässt sich nicht so einfach umsetzen. Die Kontrolle wäre zu aufwändig. Aber wie wäre es mit einem Zusatz in der Haftpflichtversicherung? Aber ich denke auch, dass jeder Mensch auch für sich selber Verantwortung tragen sollte, Esther A. hat selber entschieden die fremde Katze anzufassen und ist die Situation aktiv falsch angegangen. Selbstverantwortung ist generell am Verschwinden in unserer Gesellschaft. Schade.
  • Kommentar von Susanne Nussbaumer  (Susen)
    Über eine Katzensteuer könnten solche endlich minimiert werden.
    Für was braucht man eine Katze wenn den lieben langen Tag niemand zu Hause ist und diese Jåger können tun was sie wollen und richten überall Schaden an.
    Da werden Hundehalter mehr in die Pflicht genommen.
    Jeglicher beweisbare Schaden muss vom Katzenhalter übernommen werden.
    1. Antwort von Esther Jordi  (ejejej)
      Katzen, die ins Freie dürfen/können, tun immer, was sie wollen (das haben Katzen so an sich), egal ob ihr "Mensch" zu Hause ist oder nicht.
    2. Antwort von Cynthia Meister  (Cyn)
      Und die Katzen, die wie meine, den Mäusebestand auf dem Land regeln so dass sie nicht im Haus sind, ohne Fallen oder giftigen Köder? Ich bin sehr viel zu Hause, weiss jedoch nicht, was meine draussen so treibt. Katzen stellen sich meistens nicht „zu Schau“, ausser sie sind sehr zahm und anhänglich. Sie wollen draussen auch meistens nicht mit „ihrem Mensch“ zusammen sein - nicht wie ein Hund, der ein Rudeltier ist und Beziehung braucht.