Chicago: Flieger gerät beim Start in Brand

Ein spektakulärer Zwischenfall hat sich am Chicagoer Flughafen O'Hare ereignet. Kurz nach einem Startabbruch war eine Maschine der American Airlines in Brand geraten.

Ursprünglich sollte die Boeing 767 in Richtung Miami starten. Der Pilot habe den Start abgebrochen, nachdem vermutlich ein Reifen geplatzt und durch umherfliegende Teile ein Triebwerk in Brand geraten sei, hiess es.

Nach Ausbruch des Feuers konnten alle 161 Passagiere sowie neun Crewmitglieder die brennende Maschine über Notrutschen verlassen. Gemäss einer Sprecherin der Fluggesellschaft haben sich acht Personen bei der Evakuierung leicht verletzt.