Das sind die neuen SBB-Uniformen

Grau statt blau – dazu ein leuchtend roter Kragen: Das sind die augenfälligsten Änderungen bei den neuen Uniformen der SBB. Sie werden in den kommenden Monaten noch getestet. Ab kommendem Jahr sollen sie dann an alle Mitarbeitenden auf den Zügen und am Schalter verteilt werden.

Die SBB hat die neuen Uniformen fürs Zug- und Schalterpersonal vorgestellt. Es handelt sich um anthrazitfarbene Anzüge mit leuchtend roten Kragen, die ab Dezember 2016 an rund 4000 Mitarbeitende verteilt werden.

Damit die neuen Kleider dann auch sitzen, können sie in den kommenden Monaten von 40 Mitarbeitenden getestet werden. Anschliessend wird die Produktion für die Uniformen ausgeschrieben.

Letzter Uniformwechsel vor sieben Jahren

Die neuen Anzüge lösen die Uniform ab, die zur Euro 2008 eingeführt wurde. Bei der Auswahl des neuen Designs ging es der SBB nach eigenen Angaben nicht nur ums gute Aussehen, sondern auch um Erkennbarkeit und Praxistauglichkeit.

Zudem sollten die Kleider nachhaltig produziert werden. Gewisse Gewebe seien deshalb bereits bestimmt, einige von ihnen eigens für die SBB entwickelt. So wird beim neuen Parka beispielsweise rezykliertes PET zum Einsatz kommen.