Der «Knight Rider» versteigert seine Sammlung

Lust auf ein sprechendes Auto? Im kalifornischen Beverly Hills steht eines zum Verkauf. Es ist ein Nachbau des legendären Film-Autos K.I.T.T.. David Hasselhoff sammelt mit der Auktion Geld für eine wohltätige Stiftung.

Video «Zu wohltätigem Zweck: Versteigerung von Hasslhoffs Wegbegleiter.» abspielen

Zu wohltätigem Zweck: Versteigerung von Hasslhoffs Wegbegleiter.

0:56 min, vom 8.4.2014

David Hasselhoff lässt die Insignien seines Erfolgs versteigern. Der Sänger und Schauspieler, der mit der Serie «Knight Rider» berühmt wurde, will damit Geld für eine wohltätige Stiftung sammeln. Da helfen die Überbleibsel vergangener Tage kräftig mit.

Zum Beispiel diejenigen aus «Knight Rider». Deren Star war K.I.T.T., das sprechende Auto. Mit ihm konnten Hilflose gerettet und Kriminelle gestellt werden. Das Original kann man zwar nicht ersteigern. Doch einen Nachbau schon. Er wurde wie der Echte aus einem Pontiac Firebird Trans Am gebaut und hat, anders als K.I.T.T., Flügeltüren. Er spricht wie das Original. Und: Er ist strassentauglich.

Nach «Knight Rider» kam Ende der Achtziger die Serie «Baywatch». Auch dort half Hasselhoff, die Welt in Ordnung zu halten. Davon zeugen beispielsweise die Rettungsboje und die Trainingsjacke an der Versteigerung.