Wasserknappheit in Rom Der Papst dreht den Hahn zu

  • Wegen der Wasserknappheit in Rom hat der Vatikan die Brunnen auf dem Petersplatz und innerhalb des Kirchenstaates abgestellt.
  • Die Entscheidung spiegle die umweltbewusste Lehre von Papst Franziskus wider, heisst es in einem Bericht von Radio Vatikan.
  • In der italienischen Hauptstadt ziehen die Behörden wegen des heissen und unüblich trockenen Sommers Notfallmassnahmen in Betracht, um auf die Krise zu reagieren; auch Wasserrationierungen sind im Gespräch.
  • In verschiedenen Regionen Italiens herrscht eine aussergewöhnlich lange Hitzeperiode ohne Regen. Die Feuerwehr kämpft daher immer noch gegen Waldbrände.