Farbige Kontaktlinsen Die Augen sehen rot

Zur Fasnacht stehen farbige Kontaktlinsen hoch im Kurs. Augenärzte warnen vor schweren Infektionen der Augenhornhaut.

Video «Vorsicht mit farbigen Kontaktlinsen» abspielen

Vorsicht mit farbigen Kontaktlinsen

0:28 min, aus Puls vom 27.2.2017

  • Bei bunten Kontaktlinsen auf Tragezeit und Hygiene achten.
  • Augeninfektionen sind gerade bei diesen Spasslinsen häufig.

Speziell während der Fastnachtszeit greifen auch Menschen ohne Sehschwäche zu Kontaktlinsen, zu sogenannten Fun- oder Crazylinsen in verschiedenen Farben und Formen. Wer diese zu lange trage oder nicht auf die Hygiene achte, riskiere allerdings schwere Verletzungen und Infektionen der Augenhornhaut, warnen deutsche Augenärzte.

Denn im Vergleich zu formstabilen Kontaktlinsen liessen die bunten Linsen oft besonders wenig Sauerstoff an die Augen. Die Folge: Schäden an der Augenoberfläche und Infektionen mit Bakterien oder Pilzen.

Die Augenärzte raten dazu, die Linsen nur nach gründlichem Händewaschen einzusetzen oder herauszunehmen und Tageslinsen nach einmaligem Tragen gleich zu entsorgen. Die farbigen Linsen sollten zudem nur wenige Stunden und auf keinen Fall in verrauchten Lokalen oder gar beim Schlafen getragen werden. Bei roten, brennenden oder tränenden Augen sei sofort ein Augenarzt aufzusuchen.

Sendung zu diesem Artikel