Zum Inhalt springen

Mundartlegende gestorben Die Schweiz trauert um Polo Hofer

Schweizer Politiker, Musiker und Fussballvereine nehmen Abschied von der verstorbenen Mundartlegende Polo Hofer. Auf den sozialen Medien überschlagen sich Trauerbekundungen. Auch sein Weggefährte Hanery Ammann nimmt öffentlich Abschied.

Bei der SRF-Sendung «Polo Hofer & Friends»: Jaël, Sina. Polo Hofer, Stefanie Heinzmann, Knackeboul und Büne Huber auf der Bühne
Legende: Bei «Polo Hofer & Friends»: Jaël, Sina. Polo Hofer, Stefanie Heinzmann, Knackeboul und Büne Huber auf der Bühne SRF, Oscar Alessio

Bundesrat Alain Berset würdigte das Schaffen Hofers. Hofer habe «wie kein anderer vor ihm die Mundart und die Rockmusik zusammengeführt», erklärte der Schweizer Kulturminister in einer Stellungnahme. «Er hat auch ganzen Generationen in allen Sprachregionen der Schweiz gezeigt, wie viel Kraft, wie viel Geist, wie viel Poesie in der Berner Mundart steckt», führte der SP-Bundesrat weiter aus.

Auch die Musikwelt trauert:

Die Berner Young Boys bedanken sich bei «Polo National»:

Weitere Artikel zum Tod von Polo Hofer:

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Jörg (Andreas Jörg)
    Alperosä chöme mir i Sinn.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bernhard Baumann (Mrbebathi)
    Wo bisch Du daheimä, wenn Dis Läbe am Änd zu geit? hesch denn ä Ort, wo Di Name a der Türe steit? Wo chasch hii, wenn's dunkel wird und Du bisch ganz allei? säg mir, hesch Du äs Dahei? (Liedstrophe eines Berner Liedermachers) Bhüet Di Gott, Polo!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    In letzter Zeit dachte ich immer wieder an den schwerkranken Patienten. Ich habe es gespürt. Man hörte lange nichts mähr von Polo Hofer. Irgendwann würden wir plötzlich von der Todesnachricht überrascht. ja, das dachte ich. Und nun ist es also wahr. Der Mundartrocksänger hat endgültig "Tschou" gesagt. Er ist von seinem Leiden erlöst worden. Er sich doch ä liäbä Siäch gsi, ein Mensch mit viel Tiefsinn, den er auch ihn seinen Liedtexten wiedergab. RIP!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen