Die Segelbootkönige kommen aus der Schweiz

Mit einem Segelboot über die Wasseroberfläche fliegen: Diesen Traum hat eine Schweizer Bootsbau-Firma zur Realität gemacht und damit einen renommierten Preis gewonnen.

Bild des Quant 23-Segelbootes

Bildlegende: Das Boot Quant 23 geht in Serienproduktion und ermöglicht rasantes Gleiten über die Wasseroberfläche. Keystone

Kein Meer weit und breit und doch hat die Schweizer Firma QuantBoats den «Oscar» unter den Segelbootbauern gewonnen. Das Boot mit dem Namen Quant 23 wurde auf der weltgrössten Wassersportmesse in Düsseldorf zur «European Yacht of the Year 2016» in der Kategorie «Special Boats» gewählt.

Dank seiner Tragflächen hebt das Boot ab und «fliegt» über das Wasser. Der Rumpf hebt sich aus dem Wasser, das Boot zischt auf Tragflächen über die Wellen: Eine Yacht, die fliegt, ist bisher ein eher ungewöhnliches Bild. Doch Foilen, so nennen Wassersportler diese Disziplin, gilt als der neue Trend im Segelsport.

Bisher unbekannte Geschwindigkeiten

Das Resultat sind sehr hohe, bisher eher unbekannte Geschwindigkeitsbereiche für «Normalsegler», die beim Quant 23 an die 50km/h reichen – und dies bereits bei moderaten Winden.

Das foilende Kielboot wird nun in Serie gebaut. Die Auslieferung des ersten Exemplars ist für das Frühjahr 2016 geplant. Der Preis liegt dabei höher als bei konventionellen Sportbooten.