Start der 67. Berlinale Diese Schweizer nehmen an der Berlinale teil

Vom 9. bis zum 19. Februar zeigt die Berlinale 400 Filme. Dieses Jahr sind auch viele Schweizer am Festival vertreten.

Video «Die Schweizer an der «Berlinale»» abspielen

Die Schweizer an der «Berlinale»

1:19 min, aus Glanz & Gloria vom 7.2.2017

  • Im Wettbewerb um die Bären-Trophäen konkurrieren 18 Produktionen, darunter Sally Potters «The Party» mit Bruno Ganz und Thomas Arslans «Helle Nächte» mit Marie Leuenberger.
  • Weitere Schweizer Schauspieler an der Berlinale: Anatole Taubman und Joel Basman in «Es war einmal in Deutschland...» von Sam Garbarski, Leonardo Nigro in «Zwischen den Jahren» von Lars Henning und Ella Rumpf in «Tiger Girl» von Jakob Lass.
  • Schweizer Wettbewerbsbeiträge: Der Kurzfilm «Avant l'envol» von Laurence Bonvin sowie die Animationsfilme «In A Nutshell» von Fabio Friedli und «Der kleine Vogel und die Raupe» von Lena von Döhren.
  • Der Spielfilm «Tiere» von Greg Zglinski feiert im Forum seine Weltpremiere.
  • Auch Koproduktionen sind vertreten: Der Oscar-nominierte Dokumentarfilm «I Am Not Your Negro» und «Istiyad Ashbah».
  • Der Dokumentarfilm «Raving Iran» von Susanne Regina Meures ist als Gewinner des First Steps Award zu Gast im Programm «Perspektive Deutsches Kino».