Zum Inhalt springen

Gekauft für 8,1 Millionen Ein neues Weisses Haus für die Obamas

  • Die Obamas haben bislang ein Haus im Stadtteil Kalorama gemietet. Da Sasha aber erst 2019 die Sidwell Friends Highschool abschliesst, haben sie sich entschieden das Haus nun zu kaufen – für 8,1 Millionen Dollar.
  • Das Haus hat acht Schlafzimmer, neun Bäder und viel weissen Marmor auf 760 Quadratmetern Wohnfläche.
  • Bislang gehörte der Backsteinbau mit grossem Garten dem früheren Sprecher von Ex-Präsident Bill Clinton, Joe Lockhart.

Stadtteil Kalorama, Washington DC

Entlang der baumbesetzten Strassen Kaloramas sind viele Botschaften angesiedelt, Diplomaten wohnen dort auch privat. In der unmittelbaren Nachbarschaft residieren Ex-Politiker wie Ex-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld – aber auch ganz normale Leute und junge Familien.

Die Familie des ersten schwarzen US-Präsidenten hätte auch in die superschicken Vororte um Washington ziehen können, wo die Wohnhäuser aussehen wie eine Mischung aus Ranch und Märchenschloss. Stattdessen zogen sie in die Stadt. Weil die jüngere Tochter Sasha erst 2019 die Sidwell Friends Highschool abschliesst, kam ein Wegzug aus der Hauptstadt nicht in Frage.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Kirchhoff (Charly)
    Ich habe die Obamas immer als sympathische Familie gesehen und gönne denen das schöne Haus (Geschmackssache).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Haller (panasawan)
    Wie dieser ex-Praesident immer noch von den Medien in den Himmel gelobt und beachtet wird. Dabei hat er als Friedensnobelpreistraeger nur Krieg geführt. Eigentlich hätte er den Kriegsnobelpreis und sicher nich den Friedensnobelpreis verdient.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alex Bauert (A. Bauert)
    «In der unmittelbaren Nachbarschaft residieren Ex-Politiker wie Ex-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld – aber auch ganz normale Leute und junge Familien.» NORMALE LEUTE in einem Quartier mit Preisen in dieser Höhe??? Sorry, Redaktion, was ist für Euch «normal»??? Leute, die keine Ämter inne haben / hatten, sondern nur «bisschen reicher als andere» sind??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen