Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Es ist wieder richtig Sommer

Hitze im ganzen Land: Heute Dienstag gibt es 28 bis 33 Grad, in der zweiten Wochenhälfte muss auch im Mittelland mit Temperaturen um 35 Grad gerechnet werden, stellenweise dürfte es 37 Grad oder mehr geben.

Legende: Video Meteo am Mittag (29.6.2015) abspielen. Laufzeit 02:57 Minuten.
Aus SRF Meteo vom 29.06.2015.

Lange Zeit kam der Sommer nicht richtig in Schwung, doch pünktlich mit dem Beginn des Monats Juli erreicht uns auch die erste Hitzewelle des Sommers 2015. Schon heute Dienstag dürfte es in der Schweiz Höchsttemperaturen zwischen 28 und 33 Grad geben. Der Höhepunkt der Hitzewelle wird zwischen Donnerstag und Sonntag erwartet.

Geschwitzt wird vor allem in Genf und Basel

Im Mittelland dürften dann die Höchsttemperaturen im Bereich um 35 Grad liegen, an den bekannten Hitzestandorten muss mit 37 Grad, vereinzelt sogar mit noch mehr gerechnet werden. Für absolute Höchstwerte kommen vor allem Genf und Basel, das Rhonetal, die Aaremündung und die Bündner Herrschaft in Frage.

Nach den aktuellen Wettermodellen dürfte sich die Hitzewelle noch weit in die kommende Woche hineinziehen. Ändert sich daran nichts, dann dürften die kommenden Tage durchaus vergleichbar werden mit der Hitzeperiode der ersten Hälfte August 2003.

Wahrscheinlich kein neuer Hitzerekord

Der absolute Hitzerekord in der Schweiz mit 41,5 Grad datiert immer noch vom 11. August 2003, gemessen in Grono im Misox (GR). Dieser Wert dürfte auch über die aktuelle Hitzewelle hinweg Bestand haben.

Wie wird das Wetter?

Logo der Sendung

SRF Meteo hält die aktuellen Wetterinformationen bereit.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von P.Buchs, Glattbrugg
    Endlich richtig Sommer 30-35 Grad heiss... viel Spass beim Schwimmen kalte Wasser...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von C.Blanco, Tanndorf
      Ja, einfach herrlich in unseren Gewässern! Hatte heute während der Arbeit 51, 3 Grad am Arbeitsplatz. Ging dann über Mittag und nach Feierabend in den Fluss vor dem Haus. 19.5 Grad war das Wasser! Oh, es gibt nichts Schöneres, einfach nur herrlich, herrlich!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Milos Cekovic, Sissach
    Wenn man fragt wie man den Sommer bis jetzt empfunden hat, würden wahrscheinlich 99% mit "kühl", "schlecht" u.s.w. antworten. Schaut mal auf die Daten von Juni an (z.B. auf meteoschweiz.ch). Auch ohne die letzten warmen Tage war Juni je nach Ortschaft 1-3 Grad zu warm. Nur so als Erinnerung, dass die subjektiven Gefühle nichts mit den Messdaten zu tun haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sara Bosshard, Oetwil am See
    Zum Glück fliege ich am Freitag für 3 Wochen nach Island, wo das Wetter nun sehr angenehm ist. Ganz ehrlich gesagt: Noch nie in meinem Lebenhabe ich mich mehr darauf gefreut, die Schweiz endlich verlassen zu können wie jetzt. Und ich beneide niemanden, der die kommenden Tage leider in unserem Land verbringen muss.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von C.Blanco, Tanndorf
      Es gibt doch nichts schöneres als in unseren Gewässern zu schwimmen! War heute drei Mal im Fluss vor dem Haus, und mit mir über 30 andere Personen! Wir standen unter dem Wasserfall, schwammen herum, sprangen hinein usw. Was gibt es schöneres? Ich bedaure alle Menschen in unserem Land die solche "Geschenke der Natur" nicht zu schätzen wissen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen