Zum Inhalt springen

EU prüft Forderung Wird die Sommerzeit abgeschafft?

  • Die EU-Kommission prüft Forderungen nach einer Abschaffung der Sommerzeit. Das bestätigte eine Sprecherin.
  • Die Frage werde derzeit unter Berücksichtigung aller verfügbaren Informationen untersucht.
  • Sobald ein Ergebnis vorliege, werde man die Öffentlichkeit darüber informieren, so die Sprecherin.
  • Die Sommerzeit, die in diesem Jahr am Sonntag endet, ist seit ihrer Einführung umstritten. Viele Menschen klagen darüber, dass ihnen eine Stunde Schlaf fehlt.
  • Regelungen auf EU-Ebene zur Sommerzeit gibt es seit 1981.

70 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Das einzig wirklich Wichtige ist, dass es nicht wieder ein Zeitchaos gibt wie damals bei der Einführung der Sommerzeit, als es ein oder zwei Jahre dauerte bis man endlich wieder eine einheitliche Zeit in ganz Mitteleuropa hatte. DAS wäre im Zeitalter der Mobilität verheerend, heute noch mehr als damals!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Albert Planta (Plal)
      Ein bis zwei Jahre? Es dauerte Jahrzehnte.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von E. Waeden (E. W.)
      Und noch heute gibt es Menschen, welche nach Jahrzehnten immer noch nicht wissen, wann vor,- oder zurück gestellt wird. Darüber darf dann 2x im Jahr diskutiert werden. Und ohne die leidige Umstellung auf Sommerzeit, gäbe es auch keinen Fahrplanwechsel von Winter,- auf Sommerzeit usw. Fakt also ist, dass die Umstellung auf Sommerzeit 99% Nachteile hat.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Was ich pikant finde: Bei der Einführung der Sommerzeit war die Gegnerschaft vor allem in landwirtschaftlichen und wertkonservativen Kreisen zu finden - die typische Klientel der SVP, wenigstens damals noch. Heute macht sich ausgerechnet die bei der SVP so sehr verhasste EU-Kommission für die Abschaffung der halbjährlichen Zeitumstellung stark...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Erhart von Ammon (Erhart von Ammon bluewin ch)
      Die SVP ist immer gegen rationale Entscheide, die nicht von ihr selbst proklamiert werden. Protestkultur.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von E. Waeden (E. W.)
      Also bitte, jetzt nicht auch noch betr. Zeitumstellung ein SVP-Bashing draus machen. Aber Fakt ist nun mal, dass Tiere diesen Mist einer Sommerzeit halt einfach nicht mitmachen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beni Fuchs (Beni Fuchs)
    Es ging nie ums Energiesparen, das war immer ein Vorwand. Es geht um Wirtschaftswachstum, Produktivitäts-Steigerung, Mehr-Konsum! Wirtschaftspolitiker, hört mal auf, uns anzulügen, wir haben es satt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Max Blatter (maxblatter)
      Wenn die Sommerzeit tatsächlich Wirtschaftswachstum und Produktivitäts-Steigerung fördern würde, wäre das ja ein riesiges Argument, sie beizubehalten!! Nee - klar war die eigentliche Motivation das Energiesparen, vor allem wegen des nach Feierabend länger verfügbaren Tageslichts. Die Einsparungen erwiesen sich zwar weitgehend als Illusion; dennoch würde ich nach meinem rein persönlichen Empfinden die Abschaffung der Sommerzeit bedauern.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Beni Fuchs (Beni Fuchs)
      Hr Blatter, denken Sie denn, Wirtschaftswacstum und Produktivitätssteigerung seien Dinge, die Ihnen und mir Vorteile bringen? Das ist doch der Punkt, durch die Einführung der SZ haben wir alle weniger Schlaf und mehr Aktivität erfahren, es werden mehr (!) Strom verkauft, es wird mehr konsumiert. Unter dem Strich also der Gesundheit abträglich... wir stehn eine Stunde früher auf, gehn aber ergo nicht früher zu Bett. Wenn ich nachtaktiv sein will, brauch ich dafür jedoch kein Tageslicht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen