Zum Inhalt springen

Panorama Explosion? Ufo? Grossbrand? – Alles nur Tomaten!

Einweihung einer neuen Lichtanlage: Ein deutsches Gewächshaus schaltet sieben Millionen Lampen an. Der Himmel färbt sich rot. Die Menschen haben Angst. Sie rufen bei der Polizei an. Das Gewächshaus schaltet die sieben Millionen Lampen wieder aus.

Gigantisches Gewächshaus

Ein gigantisches Gewächshaus im deutschen Grevenbroich hat mit seiner neuen Lichtanlage aus sieben Millionen LED-Lampen für grosses Aufsehen gesorgt. Der Lichtschein, eine Tomaten-Beleuchtung, soll bis ins 50 Kilometer entfernte Venlo in den Niederlanden zu sehen gewesen sein.

Nachdem plötzlich ein heller Schein am Himmel zu sehen war, seien mehrere Notrufe bei der Polizei eingegangen, berichtete ein Polizeisprecher. Besorgte Bürger hätten gefragt, ob es brenne oder eine Explosion gegeben habe.

Zum Glück nicht, es handelte sich nur um ein Lichtspiel. Dieses Schauspiel soll sich aber nicht wiederholen, beruhigte eine Mitarbeiterin des Gewächshauses.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von H G (gehan@bluewin.ch)
    "Dieses Schauspiel soll sich aber nicht wiederholen", dass ich nicht lache. Für was wurden die 7 Millionen Lampen denn überhaupt montiert. Wahrscheinlich um die Tomaten während des Tages anzuleuchten. Ein Tomaten-Tages- Lichtspiel?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen