EZB vorübergehend «Ausser Betrieb»

Der Lichtkünstler Oliver Bienkowski überraschte am Donnerstagabend mit einer neuen Installation: Mit einer Projektion setzte er den Hauptsitz der Europäischen Zentralbank in Frankfurt vorübergehend «Ausser Betrieb».

Lichtinstallationen von Oliver Bienkowski

Der Düsseldorfer Lichtkünstler Oliver Bienkowski hat am Donnerstagabend den Schriftzug «Ausser Betrieb» auf die Zentrale der Europäischen Zentralbank in Frankfurt projiziert. Weit herum war die Installation sichtbar.

Näher erklären wollte Bienkowski sein neustes Werk indes nicht. «Wir wollen das extra offenlassen, damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann», sagte der Lichtkünstler.

Für Aufsehen hatte Bienkowski bereits vor einem Jahr gesorgt, als er den Schriftzug «NSA in da House» auf die Fassade der US-Botschaft in Berlin projiziert hatte – daneben war US-Präsident Barack Obama abgebildet. Zuvor erschien die selbe Installation auf dem Gebäude der Vereinten Nationen in Wien.

2009 projizierte Bienkowski zudem kritische Fragen auf den Hauptsitz einer Bankenholding in München.