Flugzeug rutscht in New York von der Piste

Zwischenfall am Flughafen LaGuardia: Eine Maschine der Delta Air Lines kam bei der Landung im Schneetreiben von der Piste ab. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Der Flughafen ist aber gesperrt.

Die Maschine durchbrach mit der Nase einen Zaun

Bildlegende: Kurz vor dem Wasser gestoppt: Die Maschine durchbrach den Flughafenzaun Shaun King/Twitter

Das Passagierflugzeug vom Typ MD-88 rutschte bei der Landung am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in LaGuardia von der schneebedeckten Piste ab und durchbrach mit der Nase den Flughafenzaun. Es kam aus Atlanta und hatte 125 Passagiere sowie fünf Besatzungsmitglieder an Bord, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet.

Video «Flugzeug kommt von der Piste ab (unkomm.)» abspielen

Flugzeug kommt von der Piste ab (unkomm.)

0:12 min, vom 5.3.2015

Alle Passagiere hätten die Maschine über Notrutsche verlassen können, schreibt Delta in einer Medienmitteilung. Einige seien leicht verletzt worden, meldet AFP. Laut der Feuerwehr lief Treibstoff aus der Maschine aus.

LaGuardia wichtig für Inlandverkehr

Die Maschine blockiert den Flughafen. Er soll bis am Abend gesperrt bleiben, wie CNN berichtet. La Gaurdia ist der kleinste der drei New Yorker Flughäfen, aber vor allem für den Inlandsverkehr ein Drehkreuz mit grosser Bedeutung.

Es war schon der zweite Zwischenfall in La Guardia in dieser Woche. Wenige Tage zuvor hatte laut Fox News eine MD-80, wie auch die MD-88 eine Weiterentwicklung der DC-9, einen Start wegen starken Schnees abbrechen müssen.