Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

#forestcities Trump: Österreicher leben im Wald – so amüsiert sich das Netz

US-Präsident Trump nennt Österreich als Vorbild in der Waldbrandbekämpfung. Das Netz lacht darüber.

In Kalifornien wüten zurzeit verheerende Waldbrände. Den Grund für das Ausmass der Brände in Kalifornien sieht US-Präsident Donald Trump nicht im Klimawandel, sondern im schlechten Forstmanagement des Staates, wie er gegenüber Fox News sagte. Laut Trump könne man in Europa, anders als in Kalifornien, Brände verhindern.

Video
Trump: «Es wird anfangen, kühler zu werden.» (englisch)
Aus News-Clip vom 15.09.2020.
abspielen

Vor zwei Jahren waren es die Finnen mit ihren Rechen, die Trump als Beispiel für gelungenes Forstmanagement heranzog, #RakeAmericaGreatAgain ging damals viral. Nun sind es die Österreicher, die im Wald leben. Man sollte sich Staaten wie Österreich ansehen, dort lebten sie im Wald. Sie leben dort quasi in «Wald-Städten» mit «explosiven» Bäumen, sagte er gegenüber Fox News.

Das Netz reagiert sogleich und die Österreicher zeigen ihr aufregendes Leben im Wald unter den Hashtags #forestcities und #ExplosiveTrees:

So sieht Stau in den «Wald-Städten» aus:

...so die U-Bahn:

...so Fussball:

...das «Österreichisches Space-Programm»:

...und die «explosiven» Bäume als Flugabwehr:

Tagesschau, 13.9.2020, 13:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

30 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Petermann  (Rhf)
    Für mich stellt sich bei Trumps Aussage eine ganz andere Frage: Weiss er wo „Austria“ liegt oder verwechselt er es etwa mit dem etwas südlicher liegenden „Australia“? Bei DT ist man ja nie sicher.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Eva Wädensweiler  (E. W.)
    Ach Gottchen Leutchen, amüsiert euch doch einfach auf die Reaktionen & lustigen Bilder der Österreicher. Haben die super gemacht.

    Und lacht doch einfach wieder einmal herzhaft. Welcher Präsident vor DT hat uns schon so viel Amüsement geschenkt?

    Vielleicht, wer weiss, werden nach ihm dann viele seine Tweeds, Äusserungen usw. vermissen - es aber ganz klar niemals zugeben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Frédéric Weil  (Derrick)
    Es ist ja schon verrückt, wie gewisse Menschen den Bezug zur Realität verloren haben (oder nie hatten). Sein Blick im Meeting zu den Waldbränden sagt alles: "Geht mich nichts an". Geschweige denn von der dummen Äusserung, dass es kälter werde. Ich kann es nicht fassen, aber vielleicht ändert sich bald etwas.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen