Frust vom Frost: Schweizer «brauchen Wärme»

Ob am Gotthard Richtung Süden oder am Flughafen Zürich Richtung Mittelmeer: Heute war viel los. Viele Schweizer haben ihre Koffer gepackt. Sie haben genug vom Winter im Sommer.

Video «Kälte treibt viele in den Süden» abspielen

Kälte treibt viele in den Süden

2:08 min, aus Tagesschau vom 25.5.2013

Wer heute mit dem Auto Richtung Süden unterwegs war, brauchte Geduld. Am Samstagnachmittag bildete sich vor dem Gotthard-Nordportal ein bis zu 13 Kilometer langer Stau. Bei der Reise in den Süden betrug der Zeitverlust bis zu zwei Stunden.

Auch am Flughafen Zürich herrschte Hochbetrieb. Eine Sprecherin von Hotelplan bestätigt gegenüber der «Tagesschau» den Andrang. Die Charterflüge für die Monate Mai und Juni seien besser ausgelastet als im selben Zeitraum im Vorjahr.

Der Grund scheint klar: das monatelange schlechte Wetter. Am Check-in-Schalter wartete auch Musiker Chris von Rohr. «Ich brauche jetzt Wärme und bin kein Mensch, der Pillen schluckt oder ins Solarium geht.» Andere Reisende sehen das ähnlich: Sie haben genug vom Winter und wollen endlich Sonne und blauen Himmel sehen.