«Ich will mich im Medium Spiel austoben»

Der junge Game-Designer Flurin Jenal wünscht sich mehr Freiraum beim Gestalten. Die Technik soll's möglich machen. Zum Beispiel eine neue Software von Disney, die Jenal gerade testet.

  • Computerspiele sind immer nur so gut wie die Technik dahinter – zum Beispiel die Steuerung des Spiels, die Animation der Figuren oder die Computergrafik.
  • Im Bereich der Computergrafik tut sich in der Forschung zurzeit viel. Denn Spieldesigner wünschen sich Werkzeuge, um auch in 3D künstlerisch arbeiten zu können.
  • Flurin Jenal von der Zürcher Hochschule der Künste testet gerade eine neue Software des Disney-Forschungszentrums in Zürich. Damit kann er seine Malerei zum Leben erwecken, zum Beispiel einen lustigen Vogel, einen wilden Hahn, ein freches Eichhörnchen oder einen faulen Panda (siehe Video unten).
  • Die neuen Software funktioniert schon gut, hat aber auch noch Schwächen. Sie kann zum Beispiel Licht und Schatten noch nicht darstellen.