Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Gasballon-Weltrekord: 8400 Kilometer von Asien nach Amerika

Tagelang fahren sie mit dem Heliumballon über den Pazifischen Ozean. Nun haben die beiden Piloten mit 8467 zurückgelegten Kilometern einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Mühlemann, Wädenswil
    @SRF: vermutlich sind die Leute mit dem Ballon eher über den Pazifik geflogen denn gefahren. Ansonsten gäbe es sicherlich spektakuläre Bilder der Überfahrt......
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Thomas Käppeli, Guatemala Ciudad
      Ballone fahren in der Atmosphäre. Vögel oder Flugzeuge fliegen nach anderen physikalischen Gesetzen ;-) Ballone folgen lediglich dem Dichteunterschied der umgebenden Luft und ihrer Füllung. Helium/Wasserstoffgas oder heisse Luft sind leichter und sorgen so für den Auftrieb und die Winde für ihren Forttrieb. Zeppeline stellen dabei, durch Propellerantrieb eine lenkbare Version dar. Wasserstoff als Füllstoff, lässt man aber besser bleiben. Wissen wir spätestens seit der LZ 129 „Hindenburg“ :-(
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hilda S., Spreitenbach
    Mit 8467 Kilometern, neuer Weltrekord? Breitling Orbiter 3 hatte im Jahr 1999 ca. 45'755 Kilometer zurückgelegt. Ich meinte 45'755 ist etwas mehr als 8467.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Thomas Käppeli, Guatemala Ciudad
      Dieser Ballon war ein reiner Gasballon. Achten Sie bitte auf die zentnerweise Sandsäcke am „Korb“. Beim Breitling Orbiter 3 handelte es sich um eine Kombination von Heliumgas/Heissluftballon mit Propangas Zylinder aussen angehängt. Die Kunst des Ballonfahren besteht darin, die Fahrtrichtung durch auf oder absteigen, in gewünschte Winde zu geraten. Ist für einen Gasballon somit tatsächlich ein neuer Rekord. Beide Systeme erfordern viel Erfahrung und vor allem gute Meteorologen ;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Jakobi, Tuttlingen
    Hurra, noch etwas, worauf die Welt gewartet hat und nicht braucht. Aber wenigstens harmlos. Falls das nur dem eigenen Ego genutzt haben sollte, auch noch schade ums Geld. Das gäbe es doch sicherlich noch notleidende ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen