Zum Inhalt springen

Gefrierschrank Schweiz Neuer Kälterekord in der Nacht

  • Im Flachland war es um 6 Uhr minus 10 Grad. Das ist ein bis zwei Grad weniger als am Vortag.
  • Auch der Tag bleibt kalt. Die Höchstwerte im Flachland erreichen zwischen minus 7 und minus 4 Grad.
  • In der Nacht auf Mittwoch sinken die Temperaturen erneut um ein bis zwei Grad. Danach wird es wieder wärmer.

Zum Skifahren braucht es heute wieder dicke Kleider. Auf 2000 Metern liegen die Höchstwerte bei minus 19 Grad. Die Bise macht das Ganze erneut richtig unangenehm. Immerhin: Sie bläst etwas schwächer als am Montag.

Temperaturen sinken weiter

Am Mittwoch wird es noch kälter. Vor allem die Nacht auf Mittwoch wird sehr kalt. Der Grund dafür: Der Himmel ist praktisch wolkenlos und der Wind ist etwas schwächer. So kann es in Samedan bis zu minus 30 Grad werden.

Am Mittwoch wird es ähnlich kalt wie heute. Das heisst: Im Flachland wird es minus 4 Grad. Der Tag wird sehr sonnig, Hochnebelfelder gibt es nur noch vereinzelt. Im Verlauf des Tages ziehen von Westen Schleierwolken auf.

Ab Donnerstag nehmen die Temperaturen wieder zu. Es wird 0 Grad. Am Wochenende sieht es angenehmer aus. Es werden Temperaturen zwischen 6 und 9 Grad erwartet.

Ganz Europa zittert

In Frankreich ist es in diesen Tagen so kalt wie seit 2005 nicht mehr. Für heute sind in der Region Paris minus 10 Grad angesagt und es soll die nächsten Tage noch kälter werden. Die französische Regierung hat darum mehr als 3100 zusätzliche temporäre Unterkünfte für Obdachlose eröffnet.

In einer Gemeinde in Belgien hat der Bürgermeister die sogenannte administrative Verhaftung von Obdachlosen angeordnet, die nicht freiwillig eine Unterbringung aufsuchen wollten.

In Rom bedeckte gestern zum ersten Mal seit sechs Jahren ein dünner Schneefilm die Strassen.

Legende: Video Kältewelle hat Europa fest im Griff abspielen. Laufzeit 0:20 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 27.02.2018.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.