Geldtransporter verliert über 1,9 Millionen Franken

Reiche Bescherung an Heiligabend: In Hongkong flatterten Banknoten aus einem Geldtransporter – und viele stopften sich die Taschen voll.

Video «Passanten sammeln das Geld von der Strasse auf (Amateuervideo/unkomm.)» abspielen

Passanten sammeln das Geld von der Strasse auf (Amateuervideo/...

0:31 min, vom 25.12.2014

Es regnet Geld – Wer hat nicht schon einmal davon geträumt? In Hongkong passierte es am Heiligabend tatsächlich: Ein Geldtransporter hat auf einer achtspurigen Strasse in Hongkong Geldscheine im Wert insgesamt 15 Millionen Hong-Kong-Dollar (ca. 1'905'217 Schweizer Franken) verloren. Zahlreiche Autofahrer stoppten und begannen die Scheine aufzusammeln.

Offenbar war ein Problem mit den Türen des Transporters Schuld am Vorfall. Drei Kisten mit Geldscheinen sind aus dem Wagen gefallen. Erst bewaffnete Polizisten konnten dem Treiben auf der Gloucester Road ein Ende setzen.

Die Beamten wiesen die Bewohner darauf hin, dass es strafbar sei, die Geldscheine zu behalten. Die Besatzung bemerkte den Verlust erst, als der Geldtransporter das 14 Kilometer entfernte Firmengelände erreichte.