Grossbrand legt Bootslager in Schutt und Asche

Ein Grossbrand in Konstanz (D) hat zwei Lagerhallen mitsamt 50 Booten komplett zerstört. Das Feuer ist mitten in der Nacht ausgebrochen. Nach ersten Untersuchungen kommt die Polizei zum Schluss: Es handelt sich wohl um Brandstiftung.

Video «Grossbrand zerstört Lagerhalle und Boote» abspielen

Grossbrand zerstört Lagerhalle und Boote

1:31 min, aus Tagesschau am Mittag vom 7.5.2013

Im Industriegebiet von Konstanz sind zwei Hallen abgebrannt, in denen rund 50 Boote gelagert waren. Der Schaden ist gross: Die Schätzung beläuft sich auf über eine Million Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Brandstiftung handelt. Es könnte ein Zusammenhang bestehen zu anderen Fällen, die vor geraumer Zeit stattgefunden haben.

Kontrollierte Feuersbrunst

Wie die Feuerwehr mitteilte, explodierten mehrere brennende Treibstofftanks der Boote. Durch den verbrennenden Kunststoff bildete sich starker Rauch.

Während der Löscharbeiten seien drei naheliegende Wohnhäuser geräumt worden, sagte der Polizeisprecher. Die Feuerwehr liess die Lagerhallen kontrolliert abbrennen, teilweise stürzten die Gebäude ein.

Die Bewohner konnten nach wenigen Stunden wieder in ihre Wohnungen zurück. Verletzt wurde niemand.