Zum Inhalt springen

Panorama Grosse Unterschiede auf den Lohnzetteln der Mächtigen

Auch den Obamas bleibt die jährliche Steuererklärung nicht erspart. Und weil das Paar sie publik gemacht hat, weiss man nun, wie viel Geld 2012 auf dem Einkommenszettel stand: 600'000 Dollar. Im Vergleich zu seinem Kollegen im Kreml ist der aktuelle Verdienst fürstlich.

Obamas beim Tanzen
Legende: Die Obamas spendeten 2012 knapp ein Viertel ihres Einkommens. Das zeigt ihre Steuererklärung. Keystone

 Im März reichte das Ehepaar Obama seine Steuererklärung ein – wie auch jeder andere in Amerika. Sie zeigt: Rund 600'000 Dollar haben US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle im vergangenen Jahr verdient.

Obamas Einkommen setzt sich aus dem Präsidentenlohn und anderen Nebeneinkünften zusammen – letztere sind vor allem Erlöse aus Buchverkäufen.

Diese Erlöse nehmen aber ab. 2009 etwa verdiente das Paar noch rund 5,5 Millionen Dollar, 2011 immerhin noch fast 790'000 Dollar. 

Aus der Steuererklärung des Präsidentenpaares geht auch hervor, dass die Obamas knapp ein Viertel des Einkommens spendeten. Knapp 20 Prozent gingen an den Fiskus.

Bescheidene Russen?

Deutlich weniger verdiente Obamas russischer Kollege Wladimir Putin. Nach offiziellen Angaben verdiente der Kremlchef 2012 umgerechnet 190'000 Dollar.

Allerdings können die Angaben, die vor vier Jahren eingeführt wurden, nicht überprüft werden, weshalb viele sie anzweifeln. Russische Politiker betonen stets, ihr Verdienst sei bescheiden, weil der Staat alle Arbeitsmittel – etwa Wohnungen oder Autos – zur Verfügung stelle.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.