Hier schiebt sich die Erde vor den Mond

In Teilen von Asien war heute eine totale Mondfinsternis zu bestaunen. Hier können Sie das Spektakel nochmals miterleben.

Video «Höhepunkte der totalen Mondfinsternis» abspielen

Höhepunkte der totalen Mondfinsternis

1:33 min, vom 8.10.2014

Während einer Stunde färbt sich der Mond am Himmel langsam rötlich. Die aktuelle Mondfinsternis ist nur in Teilen von Asien und im Osten Australiens sichtbar.

Video «So entsteht eine Mondfinsternis (englisch – Quelle: Nasa)» abspielen

So entsteht eine Mondfinsternis (englisch – Quelle: Nasa)

1:48 min, vom 8.10.2014

Bei einer totalen Mondfinsternis schiebt sich die Erde zwischen die Sonne und Mond. Dadurch wird der Mond für einen Moment von der Erde abgedeckt. Einzig einige Sonnenstrahlen durch die Erdatmosphäre erreichen nun noch den Mond. Deshalb beginnt dieser in rötlicher Färbung zum glimmen. Das Phänomen wird auch als «Blutmond» bezeichnet.

Bei der heutigen Mondfinsternis handelt es sich um die zweite in diesem Jahr. Bereits im April konnten Mondbegeisterte in Nord- und Lateinamerika dieses Phänomen bestaunen.

Die letzten totalen Mondfinsternisse in Europa

DatumDauer
10. Dezember 201151 Minuten
15. Juni 20111 Stunde 21 Minuten
21. Dezember 20101 Stunde 12 Minuten
21. Februar 200850 Minuten
3. März 20071 Stunde 13 Minuten