Indien feiert das Farben-Fest

Der Frühlingsbeginn in Indien ist eine farbenfrohe Sache. Am Holi-Fest überschütten sich die Menschen tagelang mit farbigen Pulvern, singen und tanzen in den Strassen.

Mit einer bunten Farbenschlacht haben Millionen Menschen in Indien den Frühling begrüsst. Sie stürmten am Freitag auf die Strassen, um sich gegenseitig mit bunter Farbe und Farbpulver zu bespritzen, zu tanzen und zu singen.

Kinder waren beim traditionellen Holi-Fest mit Wasserpistolen unterwegs. Der indische Premierminister Narendra Modi gratulierte der Bevölkerung anlässlich des Feiertags: «Möge das Fest der Farben eure Leben mit viel Freude erfüllen», schrieb er beim Kurzmitteilungsdienst Twitter.

Das Fest wird traditionell zu Ehren Krishnas gefeiert, einem hinduistischen Gott mit vielen menschlichen Schwächen. Er war berühmt für seine Possen und flirtete gerne mit Hirtenmädchen. Auch er feierte das Holi-Fest. In Krishnas Geburtsstadt Vrindavan, im Norden des Landes, wurden Gebete und Zeremonien abgehalten.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Mit Farbe in den Frühling

    Aus Tagesschau vom 4.3.2015

    Beim traditionellen indischen Frühlingsfest «Holi» bestreuen sich die Menschen über mehrere Tage mit Farbe und feiern so den Frühlingsanfang. «Holi» gilt als einer der ältesten Bräuche Indiens.