Zum Inhalt springen

Jahresrückblick 2017 Aus und vorbei: Diese Promis trennten sich 2017

Vom Liebes-Hoch ins Trauertal, vom Eheglück auf in den Rosenkrieg: 2017 trennten sich glamouröse Hollywood-Paare. Aber auch in der Schweiz zerbrachen prominente Liebschaften.

Monique und Kaspar Kistler

Heile Schlagerwelt? Von wegen. Im April verkündet Sängerin Monique (39) völlig überraschend das Liebes-Aus mit Kaspar Kistler (41), mit dem sie 17 Jahre lang verheiratet war. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder: Tochter Alexandra (13) und die Zwillinge Kaspar und Sarah (11). Der neue Mann an ihrer Seite heisst Dani Kopp (45). Mit Moniques Ehe-Aus verliert die Schweizer Schlagerszene ihr Vorzeige-Paar.

Legende: Video Monique: Trennung und neue Liebe abspielen. Laufzeit 0:31 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 26.04.2017.

Carlo Janka und Myriam Joos

Ihre Liebesgeschichte klang nach Hollywood-Film: Nachdem Ski-Star Carlo Janka (30) 2011 am Herzen operiert werden musste, verlor er dieses kurz darauf an die einstige Miss-Südostschweiz-Kandidatin Myriam Joos (29). Nach sechs Jahren war im April 2017 alles vorbei. Über die Gründe schweigen sich die beiden aus.

Filippo Leutenegger und Michèle Sauvain

Mitten im Wahlkampf ums Zürcher Stadtpräsidium gaben der Zürcher FDP-Stadtrat Filippo Leutenegger (64) und seine Frau, Journalistin Michèle Sauvain (53), ihre Trennung bekannt – nach 23 gemeinsamen Jahren. Sie hätten sich auseinandergelebt, liessen die beiden verlauten. Sie haben drei Kinder.

Filippo Leutenegger und seine Frau vor der Fotowand am Zurich Film Festival.
Legende: Filippo Leutenegger und Michèle Sauvain Keystone

Blerim Dzemaili und Erjona Sulejmani

Sie galten als das Glamour-Paar im Schweizer Fussball-Zirkus: Nati-Star Blerim Dzemaili (31) und seine Erjona (29). Im Sommer 2015 feierten die beiden eine Märchenhochzeit mit 350 Gästen. Söhnchen Luan (2) machte das Liebes-Glück perfekt. Doch nur zwei Jahre später: die Trennung. Im November 2017 ist die Scheidung eingereicht.

Mann schaut auf zu Kind und Frau (alle in Schweizer Fussball-Trikots).
Legende: Erjona Sulejmani und Blerim Dzemaili Keystone

Johnny Depp und Amber Heard

2017 fand eine filmreife Schlammschlacht ihr Ende: Nach der dramatischen Trennung nach nur einem Jahr Ehe, Beschuldigung der häuslichen Gewalt und einem endlos scheinenden Streit um die Unterhaltszahlungen waren Schauspieler Johnny Depp (53) und Amber Heard (30) im Januar offiziell geschiedene Leute. Das alles kostete nicht nur Nerven, sondern Depp knapp sieben Millionen Franken.

Legende: Video Rosenkrieg: Amber Heard vs. Johnny Depp abspielen. Laufzeit 1:02 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 30.05.2016.

Katy Perry und Orlando Bloom

Völlig ohne Drama trennte sich dagegen ein anderes Hollywood-Traumpaar. Seit Januar 2016 waren Sängerin Katy Perry (32) und Schauspieler Orlando Bloom (40) liiert. Kurz nach der Oscarparty trennten sie sich überraschend. Sie teilten über einen Sprecher mit, dass sie «in Respekt und Liebe auf Distanz» gingen. Beide beteuern bis heute, sie seien immer noch Freunde.

Petra Ecclestone und James Stunt

Sie brachen mit ihrer Scheidung alle Rekorde: Petra Ecclestone (28), Tochter von Formel-1-Mogul Bernie Ecclestone (86), liess sich nach sechs gemeinsamen Ehejahren von ihrem Mann James Stunt (35) scheiden. Der Vorwurf: Er soll sie wiederholt misshandelt und bedroht haben. Der bittere Scheidungskrieg endete im Oktober 2017 in einer Blitzanhörung. In nur fünf Minuten war alles geregelt – obwohl es um ein Vermögen von über sieben Milliarden Franken ging.

Petra Ecclestone und James Stunt abends auf der Strasse fotografiert.
Legende: Petra Ecclestone und James Stunt Getty Images

Emma Watson und William Knight

«Harry Potter»-Star Emma Watson (27) hat sich von ihrem Freund, dem amerikanischen Software-Unternehmer William Knight (37), getrennt. Dies wurde im November bekannt. Zwei Jahre waren Watson und Knight ein Paar – der Liebeszauber kam wohl nicht gegen die vollen Terminkalender der beiden an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.