Zum Inhalt springen

Voll Banane Jan Böhmermann und fünf Affen gelingt Nummer-eins-Hit

«Menschen Leben Tanzen Welt» ist Böhmermanns Abrechnung mit der deutschen Pop-Branche. Getextet wurde der Song von Schimpansen.

Legende: Video Videoclip «Menschen Tanzen Leben Welt» abspielen. Laufzeit 1:16 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 07.04.2017.
  • Der Songtext von «Menschen Leben Tanzen Welt» besteht aus Kalendersprüchen, Werbeslogans und Tweets von Youtubern.
  • Affen haben die Reihenfolge des Texts festgelegt. Jeder Songzeile wurde eine Frucht oder ein Gemüse zugewiesen. Was die Affen als Erstes assen, kommt im Lied an erster Stelle.
  • Der Song hat es kurzfristig auf Platz 1 der deutschen iTunes-Charts geschafft.

«Gefühle abklappern, Trost spenden, Tiefe vorgaukeln, Millionen erreichen und verdienen und dabei immer schön unpolitisch und abwaschbar bleiben.» Mit diesen Worten kritisiert Böhmermann in seiner Sendung «Neo Magazin Royale» die deutsche Poplandschaft.

Im Affentempo auf Platz eins

Um zu beweisen, mit wie wenig Inhalt ein Hit in den Charts möglich ist, lässt der 36-Jährige selbst einen Song mit Video produzieren. Inklusive Produktplatzierungen und Stockfootage-Bildern von schönen, lachenden Menschen. Das Netz feiert ihn dafür. Sänger Campino hingegen sagt bei der Echo-Verleihung: «Lieber uncool sein als ein cooles Arschloch, das sich nicht konstruktiv einbringen kann.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.