Zum Inhalt springen

Panorama Juwelendieb macht in Cannes fette Beute

In der südfranzösischen Stadt ist einem Schmuckdieb der Coup seines Lebens gelungen. Der Wert des Diebesguts beträgt sage und schreibe 49 Millionen Franken.

Aus einem Hotel im südfranzösischen Cannes ist Schmuck im Wert von umgerechnet 49 Millionen Franken gestohlen worden. Im dem Nobelhotel fand eine Schmuckausstellung statt. Ein bewaffneter Dieb habe sich dabei gegen Mittag einen Koffer mit Schmuck geschnappt.

Polizisten stehen vor dem Hotel, an der Marquise Werbung für die Juwelen-Ausstellung.
Legende: Im Carlton waren aussergewöhnliche Edelsteine des israelischen Juweliers und Milliardärs Lev Leviev ausgestellt. Keystone

Nach ersten Ermittlungen habe die Person am Sonntag kurz vor zwölf Uhr im Hotel Carlton an der Croisette einen Koffer mit dem teuren Geschmeide erbeutet, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Polizeikreise. Der Millionencoup soll sich ohne Gewalt abgespielt haben. Die Polizei in Nizza hat die Ermittlungen übernommen.

Im Luxushotel fand eine Ausstellung aussergewöhnlicher Edelsteine des israelischen Juweliers und Milliardärs Lev Leviev statt. Die am 20. Juli eröffnete Schau des Diamantenmoguls sollte bis zum 30. August dauern, wie die Zeitung vor Ort Nice Matin auf ihrer Webseite schreibt.

Erst im Mai hatte ein Schmuckdiebstahl in Cannes für Aufsehen gesorgt. Während des berühmten Filmfestivals sollen drei Männer durch eine Zwischentür in ein Hotelzimmer eingebrochen sein und Schmuck im Wert von einer Million Euro entwendet haben.

Zweitgrösster Raub

Sollte sich der Wert der Beute von 49 Millionen Franken bestätigen, dann handelt es sich um den zweitgrössten Coup in Frankreich. Das fast perfekte Verbrechen gelang im Dezember 2008 vier Männern, die während der Öffnungszeiten in das prestigeträchtige Geschäft Harry Winston nahe den Champs-Élysées eingebrochen sind.

Die Diebe erbeuteten Edelsteine im Wert von schätzungsweise 85 Millionen Euro. Sechs Monate später wurden die Diebe geschnappt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.