Zum Inhalt springen

Panorama Katze rettet Kleinkind

«Tara ist meine Heldin.» Mit diesen Worten bedankt sich der vierjährige Jeremy aus Bakersfield bei seiner Katze. Sie nahm es für ihren Schützling mit einem ausgewachsenen Hund auf.

Legende: Video Katze beisst Hund (unkommentiert) abspielen. Laufzeit 00:41 Minuten.
Aus News-Clip vom 15.05.2014.

Es ist ein ganz normaler Tag in Bakersfield, Kalifornien. Jeremy spielt draussen mit seinem Fahrrad. Wie aus dem Nichts attackiert den Vierjährigen der Nachbarshund. Er beisst sich ins Bein des Jungen fest.

Nicht mit mir, denkt sich wohl die Hauskatze Tara und springt den aufdringlichen Eindringling an. Ein kurzes Geraufe später, macht sich der Hund aus dem Staub. Zurück bleibt eine erstaunte Familie. Und: das unvergessliche Video einer tierischen Heldin.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von S. Sugano, Therwil
    Respekt von dieser Katze. Der Beste Freund des Menschen oder in diesem Falle des Kindes ist die Katze. Es kommen mir fast Trenen, es zeigt das Katzen im gegensatz zu Hunden sehr wohl uns wahrnehmen und entsprechend auch um uns Kuemmern. Die Katze ist eine Heldin. Der Hund sowie die Besitzer sollten entfernt werden, dass Arme Kind wird ein Schock fuers Leben haben nach diesem Erlebnis und ein gebrochenes Herz wenn "Tara" mit dem Alter nicht mehr da ist... Danke Tara ^..^ Du bist auch meine Heldin
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Krauer, Luzern
      Naja, das ist wohl eher eine undifferezierte aussage über das verhältniss katze-mensch / hund-mensch! Wie immer gibt es doch überall "schwarze" schafe.. Klar ist, dass die meisten mensch/tier verhältnisse bei heimtieren von sehr viel zuneigung und vertrauen geprägt sind und das unabhängig von tierart oder rasse
      Ablehnen den Kommentar ablehnen