Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Panorama Killer-Hornissen töten in China 42 Menschen

Warum sind diese Insekten nur so aggressiv? Seit Juli sind in der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi 42 Menschen ums Leben gekommen. 1600 Menschen wurden verletzt.

Die asiatische Riesen-Hornisse ist die weltweit grösste ihrer Art. Die Feuerwehr versucht, ihre Populationen mit Feuer und Pestiziden zu bekämpfen.

Das ist auch nötig: Denn bei Angriffen von den sogenannten Killer-Hornissen sind in der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi seit Juli 42 Menschen gestorben. 1640 Menschen wurden von Stichen verletzt worden, 206 davon mussten in Spitalpflege.

Die Asiatische Killer-Hornisse.
Legende: Die Killer-Hornisse ist bis 5,5 Zentimeter lang. Keystone

Bei den Insekten handelt es sich nicht um gewöhnliche Hornissen, sondern um die Asiatischen Riesenhornisse. Die Tiere seien meist 3,5 bis 5,5 Zentimeter lang und erreichten eine Flügelspannbreite von bis knapp 8 Zentimetern, berichten Zoologen.

Hitzewelle und veränderte Vegetation

Huang Rongyao vom Forstamt der Stadt Ankang sieht eine mögliche Ursache für die Attacken in einer zweimonatigen Hitzewelle. Das habe die Insekten aktiver werden lassen.

Ausserdem hätten sich die Hornissen wegen veränderter Vegetation stärker in von Menschen besiedelte Gebiete ausgebreitet, sagte er Xinhua. Japanische Forscher hatten vor zehn Jahren Inhaltsstoffe etwa von Kosmetika als mögliche Reizstoffe für die Riesenhornissen identifiziert.

sda/widb;horm

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.