Kleines tschechisches Dorf liegt voll im Musik-Trend

Die guten alten Schallplatten sind wieder in Mode – und mitten im weltweiten Boom steht ein kleines Dorf in Tschechien. In den Fabrikhallen von Lodenice pressen Jahrzehnte alte Maschinen alles auf Vinyl, was im Musikbusiness Rang und Namen hat.

Kleiner Ort – aber gross im Schallplatten-Geschäft

Trotz des Siegeszuges von CD und digitaler Musik hielt GZ Media aus Lodenice, einem kleinen tschechischen Örtchen mit 1800 Einwohnern unweit von Prag, an seinen alten Maschinen fest und presst jetzt Millionen Schallplatten für den gesamten Globus.

Massiv mehr Platten verkauft

Rund sieben Prozent aller verkauften Alben – abgesehen von digitaler Musik – wurden 2014 in Tschechien auf Vinyl gepresst. In den USA, dem grössten Markt für Schallplatten weltweit, waren es im Vergleich sechs Prozent. «In den vergangenen vier Jahren sind wir jährlich zwischen 25 und 30 Prozent gewachsen», sagt der Verkaufschef von GZ Media.

Allein in den USA wurden 2014 rund 9,2 Millionen Platten verkauft, was einem Anstieg von 52 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Trotz des Booms bleibt Vinyl insgesamt gesehen ein eher kleiner Markt: Rund zwei Prozent von rund 14 Milliarden Euro Umsatz macht die Musikindustrie weltweit mit Schallplatten.