«Königin von Jaffna» wieder mit voller Kraft voraus

Zehntausende Menschen applaudierten dem traditionsreichen Zug in Sri Lanka, der nach 24 Jahren wieder in Betrieb gesetzt wurde. Die Strecke, welche den tamilischen Norden mit dem Rest des Landes verbindet, war wegen des Bürgerkriegs geschlossen gewesen.

Die «Königin von Jaffna» hatte 24 Jahre ruhen müssen – wegen des Bürgerkriegs in Sri Lanka. Nun konnte der traditionsreiche Zug seine Fahrt wieder aufnehmen: Die Strecke, welche den tamilischen Norden mit dem Rest des Landes verbindet, wurde neueröffnet.

Zehntausende Leute applaudierten, als der mit Bananenstauden und farbenfrohen Blumengirlanden dekorierte Zug in Jaffna einfuhr. Der Präsident Sri Lankas, Mahinda Rajapaksa, kaufte ein Ticket und fuhr die letzten 43 Kilometer der Strecke mit. Auf dem Weg eröffnete er mehrere Bahnhöfe.

Der Zug, auf Tamilisch «Yarl Devi» genannt, war lange Zeit ein beliebtes Fortbewegungsmittel. Vor 24 Jahren wurde der Betrieb eingestellt – wegen des von 1983 bis 2009 dauernden blutigen Bürgerkriegs zwischen der Regierung und der Rebellenmiliz Tamil Tigers.