Zum Inhalt springen

Panorama Kurt Witschi: Eine Nachrichtenlegende verabschiedet sich

Seit 43 Jahren hört ihn die Schweiz am Sender. Heute ging er in den Ruhestand: Kurt Witschi, langjähriger Nachrichtenchef von Schweizer Radio. Im Studio Bern ist er das Sprachgewissen und ein wandelndes Lexikon. «Witschipedia» nennen ihn einige liebevoll.

Legende: Video Kurt Witschi: Mr. Nachrichten geht in Ruhestand abspielen. Laufzeit 2:01 Minuten.
Vom 21.04.2013.

Er habe seine Leidenschaft zum Beruf gemacht, sagt Kurt Witschi, der 1970 zum Schweizer Radio gestossen war. Er hat Tausende von Meldungen geschrieben und viele noch präsent.

Doch nicht nur Witschis Gedächtnis ist legendär. Der heute bald 65jährige gilt als hoch respektiertes Sprachgewissen der Redaktion – als Gesetz, wenn es um Sprache und Aussprache geht.

Archivar historischer Aufnahmen

Witschis Faszination gilt aber nicht nur den News. Genauso schätzt er das Alte – oder vielmehr alte News, historische Nachrichtensendungen.

Diese Aufnahmen aus eigenen privaten Beständen – vor allem aus den 60er Jahren - hat er in unzähligen Stunden abgehört und archiviert, oft in seiner Freizeit. Dank ihm bleibt jene Zeit als Tondokument erhalten, als Radio-Nachrichten am Morgen und am Mittag einen heute kaum mehr vorstellbaren Stellenwert hatten.

Doch auch die heutige Zeit habe durchaus ihr Gutes, findet Kurt Witschi. Der Respekt vor Personen und Instanzen sei ein anderer als noch vor Jahren. «Was heute gefragt wird, dass hätten wir uns damals nicht getraut», so der gestandene Nachrichtenmann.

«Verantwortlich: Kurt Witschi», diese Absage ertönte heute zum letzten Mal.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.