Kurze Reise für 71 Swiss-Passagiere aus Amsterdam

Der Ausfall eines Triebwerks hat einen Airbus der Swiss kurz nach dem Start in Amsterdam zur Rückkehr gezwungen. Wieso es zum Triebwerkschaden kam, ist noch nicht geklärt.

Startender Airbus A320

Bildlegende: Kurz nach dem Start musste der A320 schon wieder landen. Keystone

Eine kurze Reise erlebten die 71 Passagiere der Swiss am Samstagmorgen, die von Amsterdam abflogen. Ihre Maschine vom Typ Airbus A320 war um 7 Uhr 15 in Richtung Zürich gestartet. Um 7.49 Uhr war die Maschine dann bereits wieder auf holländischem Boden, wie eine Swiss-Sprecherin eine Meldung des Newsportals «Watson» bestätigte.

Der Ausfall eines Triebwerks zwang den Piloten kurz nach dem Start zur Umkehr nach Amsterdam. Die 71 Passagiere und 6 Crewmitglieder blieben unverletzt. Der Zwischenfall an Bord habe keinerlei Aufregung verursacht. «Alle blieben ruhig», sagte die Sprecherin weiter. Die genaue Ursache des Defekts wird untersucht.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Neuer Arbeitsvertrag für Swiss-Piloten

    Aus Tagesschau vom 4.6.2014

    Die Swiss möchte mit einem neuen Gesamtarbeitsvertrag die Arbeitsbedingungen ihrer Tieflohn-Piloten verbessern. Damit reagiert die Fluggesellschaft auf die aufstrebende Konkurrenz der Golf-Airlines.