Zum Inhalt springen

Panorama London im Nebel: Wo gehts denn hier zur Themse?

Kennen Sie den Witz vom London-Touristen, der im Nebel die Themse sucht? Es gibt bessere Witze, aber selten so schöne passende Bilder dazu.

Der Witz geht so: Ein Tourist hat sich im dichten Londoner Nebel verirrt. «Können Sie mir sagen, wo es zur Themse geht?», fragt der Auswärtige einen Passanten. «Ja, die ist gleich hinter mir», antwortet der. «Sind Sie sicher?» – «Ganz sicher. Ich komme gerade raus.»

Berichte von nasstriefenden Menschen sind heute nicht überliefert. Fest steht aber: Die britische Hauptstadt lag am Vormittag unter einer so dichten Nebeldecke wie schon lange nicht mehr. Die Sicht war so schlecht, dass am Morgen Dutzende Flüge vom Flughafen Heathrow gestrichen wurden. Nur vereinzelt durften Maschinen starten und landen – und lieferten spektakuläre Bilder.

Die Bilder sind ohnehin das Schönste am Londoner Nebel. Wer nicht am Flughafen festsass, schien dem Dunst durchaus etwas abgewinnen zu können.

Im Laufe des Nachmittags lichtete sich der Nebel. In Heathrow normalisierte sich der Flugverkehr wieder. Morgen könnte das Spiel allerdings von vorne beginnen: Meteorologen sagen eine weitere Nacht mit Nebel voraus. Erst dann dürften Wind und Regen dem Ganzen ein Ende setzen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von roland goetschi (pandabiss)
    Im dichten Nebel fährt ein Autofahrer immer hinter den Rücklichtern seines Vordermannes her. Plötzlich bremst der Vordermann, und es rumst. "Was fällt Ihnen denn ein, ohne Grund zu bremsen?" "Ganz einfach. Ich bin zu Hause und stehe in meiner Garage!"
    Ablehnen den Kommentar ablehnen