Zum Inhalt springen
Inhalt

Neues Spiel, neues Glück? Lotto-Jackpot bleibt unangetastet

Lottokugeln nach der Ziehung.
Legende: Das sind die Gewinnzahlen vom Mittwoch. SRF
  • Der Schweizer Rekord-Jackpot von 64,3 Millionen Franken hat nach wie vor keinen Besitzer: Das Spiel ging zum 48. Mal ohne Hauptgewinn aus.
  • Die Glücksnummern, die den Gewinn eingebracht hätten, lauten:
    20, 24, 27, 30, 33 und 35. Glückszahl 2.
  • Eine Person tippte alle sechs Lottozahlen richtig und gewann eine Million Franken.
  • Der Jackpot wächst nun auf 70 Millionen Franken.
Legende: Video Wohin gehen die Lotto-Einsätze? abspielen. Laufzeit 03:17 Minuten.
Aus 10vor10 vom 14.12.2016.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Jaeger (jegerlein)
    Ein armer, gläubiger Mann betet zu Gott: "Lieber Gott, bitte lass mich im Lotto gewinnen." Am nächsten Tag betet er wieder: "Herr, bitte mach, dass ich im Lotto gewinne." So geht das Tag für Tag. Nach einem Jahr betet der Mann immer noch: "Lieber Gott, bitte lass mich auch mal im Lotto gewinnen." Nichts passiert. Der Mann betet tapfer weiter, dann erhellt sich plötzlich der Raum und eine tiefe, laute Stimme spricht zu ihm: "Lieber Mann, gib mir eine Chance, kauf dir endlich einen Lottoschein!"
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von D. Schmidel (D. Schmidel)
    Für Niederquerschnittsreifen geben wir Riesensummen aus. Auch dieses Geld ist in den Sand gesetzt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von D. Schmidel (D. Schmidel)
    Die Wahrscheinlichkeit von 1 zu 30 Millionen ist für Schweizer Verhältnisse zu hoch. Ich weiss nicht, was die Mathematiker sich da ausgedacht hatten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen