Zum Inhalt springen
Inhalt

Gefährliche Verfolgungsjagd Mann klammert sich auf Autodach fest

  • Ein junger Mann überlebte in Frankreich eine rasante Fahrt auf einem Autodach. Er hat sich ans Dach seines gestohlenen Autos geklammert.
  • Der Dieb ist teilweise mit bis zu 130 km/h gefahren. Nach fünf Kilometern konnte ihn die Polizei schliesslich stoppen.

«Ich weiss nicht, was mich geritten hat», sagte Osama Aoukili, der Besitzer des Autos gegenüber einer Regionalzeitung. «Ich bin ein enormes Risiko eingegangen. Das war Instinkt.» Laut dem Bericht hatte der junge Mann am Sonntag den Schlüssel im Auto stecken lassen, als er in einem kleinen Ort nahe Lyon, kurz Zigaretten holen wollte.

Dann sah er plötzlich, wie das Auto zurücksetzte: «Ich habe nicht nachgedacht, ich bin aufs Dach gesprungen.» Der Autodieb sei Slalom gefahren und habe hart gebremst. Er selbst habe sich an den Stangen auf dem Dach festgehalten und zwischendurch mit einer Hand den Notruf gewählt.

Ich habe nicht nachgedacht, ich bin aufs Dach gesprungen.

Ein Polizeiwagen nahm die Verfolgung auf und konnte den Verdächtigen schliesslich zum Verlassen der Autobahn zwingen. In einem Wohngebiet sprang Aoukili vom Dach. Der Fahrer stoppte das Fahrzeug und versuchte zu fliehen – wurde aber gefasst.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.