Mars-Rover «Opportunity» fährt immer weiter

Kein anderes Gefährt ist eine längere Strecke auf einem fremden Planeten gefahren. Bald hat der Rover die Marathon-Distanz von 42,2 Kilometer zurückgelegt.

Opportunity in einer Mars-Landschaft.

Bildlegende: Auf seiner Reise hat «Opportunity» zahlreiche Entdeckungen gemacht und faszinierende Bilder zur Erde geschickt. Keystone

Der Mars-Rover «Opportunity» hat einen neuen Rekord aufgestellt. Seit seiner Ankunft auf dem Roten Planeten vor zehn Jahren hat das Gefährt insgesamt rund 40 Kilometer zurückgelegt, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte.

Weiteste Strecke auf fremden Planeten

Damit habe «Opportunity» den bisherigen Rekord übertroffen, der von dem sowjetischen Rover «Lunochod 2» 1973 gehalten wurde. «Lunochod 2» hatte innerhalb von fünf Monaten auf dem Mond rund 39 Kilometer zurückgelegt. Dies ergibt sich aus Berechnungen der Nasa anhand der auf dem Erdtrabanten hinterlassenen Spuren.

«Opportunity» sei weiter gefahren als irgendein anderes Fahrzeug auf einem Himmelskörper ausser der Erde, sagte der Nasa-Projektmanager John Callas in Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien. «Das ist bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass ‹Opportunity› ursprünglich nur einen Kilometer fahren sollte und nie für Langstrecken gebaut wurde.»

«Marathon-Tal»

Wichtig sei aber nicht, wie viele Kilometer der Rover schon zurückgelegt habe, sondern wie viele Erkundungen und Entdeckungen auf dieser Strecke gemacht worden seien, sagt der Nasa-Manager. Derzeit erkundet «Opportunity» den Mars-Krater Endeavour. Der Rover wird mit Sonnenenergie betrieben.

Rund zwei Kilometer fehlen «Opportunity» nun noch bis zur Marathon-Distanz von 42,2 Kilometern. Den Punkt, an dem der Rover dann ankommen soll, haben die Nasa-Wissenschaftler schon einmal vorsorglich «Marathon-Tal» getauft.