1. Todestag von Clown Dimitri Masha Dimitri: «Jetzt kann ich ihn nicht mehr um Rat fragen»

Er war der bekannteste Clown der Schweiz – vermutlich gar von ganz Europa: Dimitri verstarb vor einem Jahr im Alter von 80 Jahren.

Masha Dimitri mit ihrem Vater, dem bekanntesten Clown der Schweiz.

Bildlegende: Einst gemeinsam auf der Bühne. Masha Dimitri mit ihrem Vater. Keystone

Der 1935 in Ascona geborene Dimitri brachte seit seinem 24. Lebensjahr das Publikum zum Lachen. Den Entschluss, Clown zu werden, hatte Jakob Dimitri, wie er mit bürgerlichem Namen hiess, aber schon viel früher gefasst – nämlich als 7-Jähriger. Das Lustig-Sein war sein Leben, seine Passion, wie er immer wieder sagte. Dimitris grösstes Vermächtnis: seine Fröhlichkeit. Und die lebt weiter – unter anderem in Verscio, in seinem Teatro Dimitri.

Ein Jahr nach seinem Tod führt Dimitri's Tochter Masha in der Theaterschule Regie. Seit dem Tod des Vaters hat sich im täglichen Betrieb nicht viel verändert. Aber er fehlt allen. «Er ist nicht mehr da und ich muss mein Leben umkrempeln. Ich habe mein Leben mit ihm verbracht und konnte ihn immer um Rat fragen. Jetzt geht das nicht mehr und ich werde langsam erwachsen», so Tochter Masha gegenüber «Glanz & Gloria».

Video «Masha Dimitri über ihren verstorbenen Vater» abspielen

Masha Dimitri über ihren verstorbenen Vater

0:35 min, vom 19.7.2017

Sendung zu diesem Artikel