Matula geht in Pension

Die Fans werden ihm nachtrauern: Heute Abend strahlt SRF 1 die letzte Folge «Ein Fall für Zwei» mit dem bekannten Detektiv Josef Matula aus. Der Schauspieler Claus Theo Gärtner prägte während 300 Folgen die Serie.

Video «Claus Theo Gärtner blickt auf 30 Jahre Matula zurück» abspielen

Claus Theo Gärtner blickt auf 30 Jahre Matula zurück

2:32 min, aus Tagesschau vom 26.3.2013

Privatdetektiv Josef Matula und Rechtsanwalt Dr. Lessing in einer undatierten Aufnahme. (keystone)

Bildlegende: Klappe, die Letzte: Privatdetektiv Josef Matula und Rechtsanwalt Dr. Lessing haben ausgespielt. Keystone/martinsperling

In der ersten Episode 1981 war Matula noch Polizist. Als er den Anwalt Dieter Renz – damals noch von Günter Strack gespielt – trifft, entsteht ein erfolgreiches Duo, welches über dreissig Jahre lang ermittelt. Vier Mal wurde mittlerweile der Anwalt ausgewechselt, Matula blieb die ganzen Jahre.

Er begeistert die TV-Zuschauer, sagt SRF-Kultur-Redaktor Thomas Lüthi zur «Tagesschau». Gärtner selbst erklärt sich den langjährigen Erfolg der Serie damit, dass sich die Zuschauer mit den Figuren identifizieren können, «zumindest mit den Protagonisten».

Nach 30 Jahren freut sich Gärtner erstmals auf eine Pause von der Schauspielerei. Danach will er auch wieder Theater spielen. Und Matula freut sich Zeit zu haben, um mit seiner Schweizer Frau eine lange Reise zu unternehmen.