Zum Inhalt springen

Header

Eine Riesenbiene mit einer europäischen Honigbiene im Vergleich.
Legende: Die Riesen-Biene (Megachile pluto) gilt als grösste Bienenart der Welt. Twitter Clay Bolt @cbnatphoto
Inhalt

Megachile pluto Grösste Biene der Welt ist nicht ausgestorben

Auf einer indonesischen Insel der Molukken haben Forscher einige Exemplare der Wallace-Riesenbiene entdeckt.

Schwarz und so gross wie ein menschlicher Daumen: Das ist die Wallace-Riesenbiene (Megachile pluto), benannt nach ihrem Entdecker Alfred Russel Wallace. Die grösste Biene der Welt ist nach Jahrzehnten erstmals wieder gesichtet worden.

Video
Aus dem Archiv: Die Welt der Bienen (Schweizerdeutsch)
Aus NETZ NATUR vom 22.09.2016.
abspielen

Forscher gaben bekannt, sie hätten einige Exemplare auf einer entlegenen Insel in Indonesien entdeckt. Es sei «einfach unglaublich» gewesen, «tatsächlich zu sehen, wie schön und gross diese Art ist und das Geräusch ihrer riesigen Flügel zu hören», erklärte Bienenfotograf Clay Bolt in einer Mitteilung der Umweltschutzorganisation Global Wildlife Conservation, Link öffnet in einem neuen Fenster (GWC).

Clay Bolt ist Naturfotograf

Viermal so gross wie eine Honigbiene

Die Bienenart war im 19. Jahrhundert vom britischen Naturforscher Wallace entdeckt und laut GWC zuletzt 1981 in freier Wildbahn gesichtet worden. Naturfotograf Bolt fand einen Bienenstock auf einer indonesischen Insel der Molukken. «Mein Traum ist es jetzt, diese Biene zu einem Symbol des Umweltschutzes in diesem Teil Indonesiens zu machen», sagte Bolt.

Ein Mann hält eine präparierte Riesenbiene in einer Schachtel in die Kamera.
Legende: Die Riesenbiene, genannt nach ihrem Entdecker Wallace’s Giant Bee (Megachile pluto), hier in der Hand des Bienenexperten Eli Wyman vom American Museum of Natural History. Twitter Clay Bolt @cbnatphoto für National Geographic , Link öffnet in einem neuen Fenster

Die Megachile pluto ist rund vier Mal so gross wie eine Honigbiene. Bienenexperte Eli Wyman von der Universität Princeton hofft, dass der Fund weitere Forschung anstösst, «die uns ein besseres Verständnis für die Lebensgeschichte dieser sehr einzigartigen Biene gibt» und sie vom Aussterben schützt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.