Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama Michael Schumacher: Auszeichnung für sein Lebenswerk

An der ehemaligen Formel-1-Traditionsstrecke werden am Freitag erstmals die Nürburgring Awards vergeben. Der «Lifetime Achievement»-Award geht an den siebenfachen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher. Eine Ehre für die Rennlegende – doch mit bitterem Beigeschmack.

Portrait Michael Schumacher mit ernstem Blick.
Legende: Erfolgreichster Pilot der Formel-1-Geschichte Michael Schumachers Karriere wird jetzt gewürdigt. Reuters

Michael Schumacher kann den Preis für sein Lebenswerk wegen der Folgen seines schweren Skiunfalls Ende 2013 nicht persönlich entgegennehmen, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.

Legende: Video Michael Schumacher verunfallt Ende 2013 abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 30.12.2013.

Anstelle des mittlerweile 47-Jährigen wird dessen Managerin Sabine Kehm die Auszeichnung in Empfang nehmen. Der ehemalige langjährige Mercedes-Motorsportchef und Weggefährte Schumachers, Norbert Haug, wird den Preis überreichen. Insgesamt werden bei den Nürburgring Awards Preise in drei Kategorien vergeben.

Schumachers Gesundheitszustand unklar

Am 29. Dezember 2013 prallte der Formel-1-Star auf einer Skipiste im französischen Méribel mit dem Kopf auf einen Felsen. Monatelang lag er mit einem Schädel-Hirn-Trauma im Koma.

Schumacher befindet sich seit September 2014 unter Ausschluss der Öffentlichkeit in seiner Schweizer Wahlheimat Gland (VD) zur weiteren Rehabilitation.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.