MTV Video Music Awards: Beyoncé holt Hauptpreis

US-Superstar Beyoncé hat sich den Hauptpreis bei der Verleihung der MTV Video Music Awards gesichert. In der Nacht zum Montag gewann sie mit ihrem Hit «Formation» in der Hauptkategorie «Video des Jahres».

Superstar Beyoncé hat sich den Hauptpreis bei der Verleihung der MTV Video Music Awards gesichert. In New York gewann sie mit ihrem Hit «Formation» in der Hauptkategorie «Video des Jahres».

Video «Beyoncé räumt ab an den MTV Music Awards» abspielen

Beyoncé räumt ab an den MTV Music Awards

1:01 min, aus Tagesschau am Mittag vom 29.8.2016

Sie setzte sich gegen Adele («Hello»), Justin Bieber («Sorry»), Kanye West («Famous») und Drake («Hotline Bling») durch. Beyoncé war mit elf Nominierungen als Top-Favoritin ins Rennen gegangen.

Beyoncé räumte in weiteren Kategorien ab, darunter für bestes Video einer weiblichen Künstlerin («Hold Up») und für Regie, Kamera und Schnitt von «Formation». Sie
war in Begleitung von vier Müttern getöteter Afroamerikaner zur Preisverleihung erschienen.

Trophäe auch für Rihanna

Auch Pop-Sängerin Rihanna («Work») hat ihre Trophäensammlung bei den MTV Video Music Awards weiter vergrössert. Die auf Barbados aufgewachsene Sängerin erhielt den «Michael Jackson Video Vanguard Award» verliehen. Die Trophäe zollt dem Einfluss des Preisträgers auf die Musikszene Tribut.