Zum Inhalt springen

Panorama Muslime steinigen den Teufel – Juden hoffen auf Vergebung

Eid al-Adha und Yom Kippur: Muslime und Juden begehen dieses Jahr zeitgleich hohe Feiertage ihres Glaubens.

Gläubige Juden feiern heute Yom Kippur, den Tag der Versöhnung mit Gott. Der höchste Feiertag des Judentums ist ein strenger Fasttag. An diesem Tag verzichten gläubige Juden auf Nahrung, Wasser und Körperpflege und erhoffen sich eine Vergebung ihrer Sünden.

Am gleichen Tag nehmen zwei Millionen Muslime zum Abschluss der diesjährigen Pilgerfahrt nach Mekka – dem Hadsch – an der rituellen Steinigung des Teufels teil. Bei dem Ritual in Mina, rund fünf Kilometer östlich der Grossen Moschee von Mekka, werfen die Pilger Kieselsteine auf eine Mauer in Erinnerung an Abraham.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Pip, sparcxx@gmx.ch
    Religion ist praktisch. Egal, welche. Man kann, wenn gewünscht die Verantwortung für sich, andere, die Umwelt oder was-auch-immer an einen Gott übergeben. Man braucht keinerlei Sozialkompetenzen (im Gegenteil!), und auch Bildung ist nicht erforderlich. Umgekehrt ist Religion auch hilfreich, Bildung von ausgebeuteten Menschen fernzuhalten. Man kann es drehen und wenden, wie man will: Religion ist praktisch. Bloss weder zivilisiert noch besonders intelligent.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von G.Beretta, Schweiz
    und das im 2014! sehr viele menschen auf der Erde, verzichten TÄGLICH auf Nahrung, Wasser und Körperpflege, und zwar weil sie es nicht haben. Sind sie dann Sünden frei? Das ganze Blut das fliesst, mit massen Abschlachtungen, Steine werfen etc. ist abschreckend und gehört eigentlich in den Geschichtsbücher. Mich wundert es, wie sich unsere Gesellschaft entwickelt hätte, ohne Religionen. Schlechter als jetzt kann es ja fast nicht gehen. wir haben noch viel zu lernen……...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kinan Derani, Brig
    Leider ist das beinahe wichtigste Ereigniss im Islamischen Kalender ausgelassen worden, nämlich der Tag von Arafat, wo die Muslime über all auf der Welt ebenfalls den GANZEN Tag Allah um Vergebung bitten. Muslime die nicht bei der Pilgerfahrt in Mekka sind, fasten diesen grossen Tag ebenfallls. Passender wäre hier der Titel:"Juden und Muslime bitten Gott um Vergebung".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen