Stau am Gotthard Nach Ostern ist wie vor Ostern

  • Richtung Norden mussten die Ferienrückkehrer den ganzen Ostermontag über mit Stau rechnen. Vor allem gegen Abend: Dann stauten sich vor dem Tunnelportal bei Airolo (TI) die Autos auf bis zu 15 Kilometern Länge, wie viasuisse meldete. Die Wartezeit betrug rund 4 Stunden.
  • Erst gegen Mitternacht begann sich der Stau vor dem Gotthard-Südportal langsam aufzulösen.
  • Die A13 über den San Bernardino als Alternativroute war ebenfalls überlastet. Richtung Chur, ab Lostallo bis Hinterrhein, betrugt der Zeitverlust eine Stunde.
  • Auch in Richtung Süden war der Andrang am Ostermontag grösser als üblich: Bei Göschenen (UR) standen die Fahrzeuge am Nachmittag auf fünf Kilometern. Die Wartezeit betrug 50 Minuten.
  • Am Karfreitag hatten sich die Reisenden in Richtung Süden am Gotthard so lange gedulden müssen wie noch nie: Der Stau am Gotthard erreichte mit 14 Kilometern Rekordlänge für diesen Feiertag.