Zum Inhalt springen
Inhalt

Panorama #NoTobacco-Tag: Einsicht tönt anders

Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag der Weltgesundheitsorganisation WHO. In sozialen Netzwerken erinnern die Nichtraucher an die Schäden für Gesundheit und Allgemeinheit. Raucher ihrerseits machen höchstens dumme Sprüche – und zünden die nächste Fluppe an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Roe (M. Roe)
    Das Ganze hat sich schon zu einem absurden Affentheater entwickelt. Warum genügt es den abarten Rauchergegnern nicht, wenn in Restaurants +öffentlichen Gebäuden nicht mehr geraucht werden darf.Aus meiner Sicht sind dies ganz einfach "frustrierte Drögeler". Ein normaler Mensch muss doch jetzt mit dem guten Ergebnis zufrieden sein. Sind wir mal ehrlich; die Jungen rauchen jetzt weniger, sie wechseln zum "Kiffen", dann sind sie für einige Tage zugedröhnt + brauchen keine Zigarette! Ist das besser?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Albert Planta (Plal)
      Ich bin überzeugt, sie meinten das ironisch.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen