Zum Inhalt springen

Header

Video
Seltene Mondblume blüht und verwelkt
Aus News-Clip vom 21.02.2021.
abspielen
Inhalt

Per Livestream Blühende Mondblume lockt weltweit Menschen an die Bildschirme

  • Per Livestream haben Menschen in aller Welt das Aufblühen einer seltenen Pflanze im botanischen Garten der britischen Universität Cambridge beobachtet.
  • Die «Selenicereus wittii», auch Mondblume genannt, blühte am Samstagnachmittag überraschend für einige Stunden auf.

Schon über die Woche hinweg hatten sich Tausende aus aller Welt zugeschaltet, um das seltene Ereignis nicht zu verpassen. Die Blühphase war von Botanik-Fans bereits mit Spannung erwartet worden, da es das erste Mal gewesen sein soll, dass die Kaktuspflanze aus der Amazonas-Region in Grossbritannien blühte.

«Was für eine Schönheit»

Eigentlich war die Blühphase für eine Nacht, also zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang, erwartet worden, weshalb der botanische Garten in der Woche bereits eine Nachtwache eingesetzt hatte.

«Das Warten hat sich gelohnt, was für eine Schönheit! Unsere Mondblume hat sich geöffnet und der Duft ist göttlich – ähnlich wie Gardenien und Jasmin im Moment, aber er wird sich zu verfaultem Gemüse entwickeln», schrieb der Garten auf seinem Instagram-Kanal. Die Geruchsveränderung gilt als typisch für die Pflanze.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Danke @SRF. Von dieser Pflanze hatte ich zuvor noch nie gehört. Die „Königin der Nacht“ ist mir ein Begriff. Sie blüht einmal pro Jahr und ich durfte schon davor sitzen, als es geschah. Wunderschön!
    1. Antwort von Verena Schär  (Nachdenklich)
      Ich schliesse mich an. Danke
      Ich durfte miterleben als meine Jukka blühte. Leider starb die Pflanze danach langsam.
    2. Antwort von Anita Rusterholz  (Anita Rusterholz)
      @KOMANKO
      Selenicereus grandiflorus „Königin der Nacht“ sieht ja der Mondblume ganz ähnlich. Mein früherer Nachbar war von dieser Blume dermassen angetan, dass er auf die Öffnung der Blüte, zusammen mit geladenen Gästen, wartete. Dies geschah meistens gegen Mitternacht. Da knallte dann schon der Korkzapfen. Mich berührte dieses Ereignis sehr.

      Von der Mondblume höre ich auch das erste Mal.
      Schönen Abend.