Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Trauerfeier für Prinz Philip
Aus Gesichter & Geschichten vom 18.04.2021.
abspielen
Inhalt

Queen wird 95 Elizabeth II. findet Trost dank Familie, Gott und Corgis

Vor nicht mal zwei Wochen ist Prinz Philip gestorben. Deswegen wird ihr 95. Geburtstag dementsprechend ruhig ausfallen.

Der eigentliche 95. Geburtstag der Queen ist der Mittwoch, 21. April. Doch traditionsgemäss wird offiziell jedes Jahr erst im Juni gefeiert. Denn das unberechenbare britische Wetter ist zu dieser Jahreszeit etwas stabiler, um ihre Geburtstagsparade namens «Trooping the Colour» durchführen zu können. Doch 2021 hat Elizabeth II. weder im April noch im Juni etwas zu feiern.

Es war deutlich zu sehen, wie nahe ihr der Tod von Prinz Philip ging.
Autor: Andreas C. EnglertRoyal-Experte

Die Militär-Parade fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Und auch ihren 95. Jahrestag von heute Mittwoch dürfte die Monarchin eher im Stillen begehen. Erst vor vier Tagen fand die Beerdigung ihres Gatten Prinz Philip statt. Am 9. April verstarb er im Alter von 99 Jahren.

«Bei der Trauerfeier war deutlich zu sehen, wie sehr ihr der Tod von Prinz Philip und die unerfreulichen Ereignisse der vergangenen Monate wohl nahe gingen. Sie wird das mit Sicherheit nicht einfach wegstecken», sagt Andreas C. Englert, Royal-Experte und stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift «Frau im Spiegel», im Interview mit «Gesichter & Geschichten».

Denn nicht nur der Tod ihres Mannes, mit dem sie sieben Jahrzehnte verheiratet war, machen ihr zu schaffen. Auch die Aufregung um ihren Enkel Prinz Harry: Er hat vergangenes Jahr dem Königshof den Rücken gekehrt und ist mit seiner Frau, Herzogin Meghan, in die USA ausgewandert.

Der Queen droht nicht die Gefahr, in düstere Gedanken zu verfallen.
Autor: Andreas C. EnglertRoyal-Experte

Dennoch: Sorgen muss man sich nicht um die hochbetagte Regentin machen. Sie gilt in Anbetracht ihres hohen Alters als medizinisch sehr fit. Auch in ein seelisches Tief dürfte sie nicht so schnell fallen, ist Englert überzeugt: «Sie hat eine grosse Familie und nach wie vor ihre Aufgaben als Königin. Wenn sie sich nicht bewusst zurückziehen will, droht ihr nicht die Gefahr in düstere Gedanken zu verfallen, weil sie einsam ist oder sich langweilt.»

Klar ist aber auch: Prinz Philip wird eine grosse Lücke im Leben der Queen hinterlassen. Die beiden waren ein eingespieltes Zweiergespann. «Er war stets meine Stärke und mein Halt», würdigte die Queen ihren Gatten einmal in aller Öffentlichkeit. Diese Rolle wird niemand ersetzen können.

Ihr Umfeld wird ihr aber Kraft geben, um ihr Amt als Königin bis zum Lebensende auszuüben: «Die Familie steht der Queen sehr nahe. Beispielsweise hat sie sich in den vergangenen Tagen auch öfter zu Spaziergängen mit Ex-Schwiegertochter Fergie getroffen. Zusätzlich hat die Königin ein Umfeld – beispielsweise bei dem Personal – das sich um ihre persönlichen Dinge oder ihre Pferde kümmert. Ihnen vertraut sie. Und sie verstehen sich gut darauf, mit der Queen umzugehen.»

Gott und ihre Hunde werden ihr helfen

Auf der Suche nach Trost dürfte sich ihr Blick auch nach oben wenden. Die Queen ist eine tief religiöse Frau. Ihren Glauben beschrieb sie während einer Weihnachtsansprache einmal als den «Anker in meinem Leben».

Aber auch Weltlicheres dürfte sie über den Verlust von Prinz Philip hinwegtrösten: Die Monarchin hat sich – womöglich bereits in Vorahnung – erst kürzlich zwei neue Hunde angeschafft, wie britische Medien übereinstimmend berichteten.

Die Queen steht umgeben von vier Hunden auf einer Treppe und lächelt in die Kamera.
Legende: Die Queen und ihre Corgis - eine Liebesbeziehung seit ihrem 18. Geburtstag, als sie ihren ersten geschenkt bekam. Instagram / theroyalfamily

Palast-Insider sind sich sicher, dass Fergus und Muick der Königin helfen werden, den Verlust ihres Mannes besser zu ertragen. Bei den kurzbeinigen Hündchen soll es sich um Corgis handeln, die es der Queen schon seit Jahren besonders angetan haben.

(Mit Material der DPA)

G&G, 18.04.2021; 18:30 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen